Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Vorsorgeuntersuchungen – welche und wann?

In puncto Früherkennung besteht noch viel Nachholbedarf. Wussten Sie, dass nur 35 % der Frauen und 15% der Männer die jährliche kostenfreie Untersuchung auf Darmkrebs ab dem 50. Lebensjahr wahrnehmen? Ziel der Vorsorgeuntersuchungen ist es, Erkrankungen, die in frühen Stadien keine Symptome machen, wie. z.B. verschiedenste Krebsarten, rechtzeitig zu entdecken. Denn in diesen Stadien bestehen gute Chancen auf Heilung. Gerade die häufig vorkommenden Krebsarten wie Darmkrebs (Rang 2 der Krebshäufigkeiten bei Frau und Mann), Prostata-Krebs (Rang 1 beim Mann) sowie Brustkrebs (Rang 1 bei Frauen) sollten ausgeschlossen werden. Die Erfolge der Vorsorge können sich sehen lassen: Noch Anfang der 70er Jahre war der Gebärmutterhalskrebs die häufigste Krebsart bei Frauen. Nach Einführung der Vorsoge 1971 ist diese Krebsart von Platz  1 auf Platz 10 gesunken!

Die Augen aus Angst zu verschließen, ist sinnlos, denn wenn eine Erkrankung vorliegen sollte, dann wird diese unweigerlich zum Vorschein kommen, ist dann aber unter Umständen nicht mehr heilbar.

Welche Untersuchung wird wann empfohlen bzw. was wird von den gesetzlichen Kassen übernommen?

  • gynäkologische Untersuchung mit Krebsabstrich des Muttermundes: jährlich Frauen ab dem 20. Lebensjahr, halbjährlich für Frauen ab dem 35. Lebensjahr
  • jährliche Untersuchung der Brust mit Anleitung zur Selbstuntersuchung bei Frauen ab dem 30. Lebensjahr
  • Mammographie der Brüste alle 2 Jahre bei Frauen ab dem 50. Lebensjahr
  • Untersuchung der Prostata und des äußeren Genitales jährlich bei Männern ab dem 45. Lebensjahr
  • Hautkrebsvorsorge alle 2 Jahre ab dem 35. Lebensjahr
  • Tastuntersuchung des Enddarmes mit Test auf verborgenes Blut im Stuhl jährlich ab dem 50. Lebensjahr
  • Darmspiegelung ab dem 55. Lebensjahr – bei unauffälligem Ergebnis Wiederholung in 10 Jahren. Bei erhöhtem Darmkrebsrisiko Beginn im jüngeren Lebensalter!

Auch die regelmäßige Vorstellung beim Hausarzt mit Impfbuch zum Auffrischen der Impfungen sollte nicht vergessen werden. Gerade vor Urlaubsreisen sollte man sich beraten lassen, welche Impfungen sinnvoll sind.

Dr. Thomas Klose und Mitarbeiterinnen