Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Multipowerdrink

Muttermilch stellt die beste Nahrung für Säuglinge dar. Sie ist den Bedürfnissen des neuen Erdenbürgers optimal angepasst und enthält alle Nährstoffe und Vitamine, die nötig sind. Doch nicht alle Mütter können oder wollen stillen. Dank moderner Forschung kann immer bessere Säuglingsnahrung hergestellt werden, die als Alternative zu Muttermilch verwendet werden kann.
Bevor es Babymilch gab, war Stillen die einzige Möglichkeit, ein Baby zu ernähren. In Europa galt jahrhundertelang die spezielle Muttermilch der ersten Tage (das Kolostrum) als schädlich für das Neugeborene. Das Baby sollte deshalb während der ersten ein bis zwei Wochen nicht gestillt werden und erhielt stattdessen gesüßten Wein, Honig oder Butter. Dass der Säugling bei dieser Art Ernährung erbrechen musste, wurde aber als normaler Reinigungsprozess angesehen. Ab dem Mittelalter wurden vermehrt Ammen angestellt, da Stillen als eine niedere Tätigkeit angesehen wurde. Mitte des 20. Jahrhunderts kam das Stillen aus der Mode, da die Babynahrungsindustrie boomte und ihre Produkte von Ernährungsexperten angepriesen wurden.
Heute ist klar: Muttermilch ist die ideale Nahrungsquelle für Säuglinge. Die Zusammensetzung wird immer dem Alter des Kindes angepasst, die Milch (vor allem das Kolostrum) enthält mütterliche Antikörper, die den Säugling bis über die Stillzeit hinaus vor verschiedenen Krankheiten schützen. Muttermilch enthält zudem Bifidobakterien, die die Darmflora des Säuglings günstig beeinflussen. Und ganz wichtig: Stillen fördert eine besonders starke Bindung zwischen Mutter und Kind.

Im Körper der Frau wird das Glückshormon Oxytocin ausgeschüttet, welches eine schnellere Rückbildung der Gebärmutter fördert. Zudem schützt Stillen vor Brustkrebs und Osteoporose. Angenehmer Nebeneffekt ist auch der erhöhte Energieverbrauch während der Stillzeit, der dafür sorgt, dass das Ausgangsgewicht schneller wieder erreicht wird.

Weitere Pluspunkte für die Muttermilch sind: Sie kostet nichts und zudem ist sie immer sofort und an jedem Ort gebrauchsfertig verfügbar. Es lohnt sich also, zu stillen!

Falls Sie mehr darüber wissen möchten: wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Apotheker

Dr. Thomas Klose und Mitarbeiterinnen