Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Heimtückisch und oft unerkannt: Depression

Gesundheitstipp vom 18.11.2009

Der Freitod des Starfußballers Robert Emke hat eine wichtige Diskussion angestoßen: Noch immer sind seelische Erkrankungen in unserer Gesellschaft tabu,  werden stigmatisiert. Solange sich unser Umgang mit Depression nicht ändert, so lange wir sie nicht als ernst zu nehmende Krankheit ansehen, die Jeden von uns treffen kann, so lange meiden viele Erkrankte die Öffentlichkeit, verdrängen die Symptome und meiden qualifizierte Hilfsangebote. Dabei haben sie große Heilungschancen, vor allem, wenn sie sich frühzeitig behandeln lassen.

Wer betroffen ist

Schätzungen zufolge sind allein in Deutschland zwischen 12 und 20 Millionen Menschen anfällig für Depressionen. Experten rechnen mit einer noch höheren Dunkelziffer. Denn Depression hat nicht nur ein Gesicht. Die Symptome sind zahlreich und vielgestaltig. Sie tangieren nicht nur Gefühlswelt und Motivation, sondern stören das vegetative Nervensystem sowie die kognitiven oder körperlichen Fähigkeiten. Typische Anzeichen sind z.B. Antriebslosigkeit, innere Unruhe, fehlende Lebensfreude, innere Leere, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Unwohlsein und Schuldgefühle. Aber auch Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen oder Rückenbeschwerden können auf eine Depression hindeuten. Das macht gleichzeitig die Diagnose so schwer. Untersuchungen gehen davon aus, dass jeder Zweite mit einer depressiven Verstimmung nicht richtig diagnostiziert wird.

Kein Hirngespinst, sondern ernsthafte Erkrankung

Depression ist keine Einbildungskrankheit. Sie entsteht nicht aus falschem Verhalten, Denken oder Fühlen, sondern aufgrund einer Stoffwechselstörung im Gehirn. Bestimmte Botenstoffe, so genannte „Neurotransmitter“ wie z.B Serotonin werden nicht in genügendem Maß produziert, der biochemische Gehirnstoffwechsel „entgleist“. Moderne Medikamente und Heilverfahren setzen genau hier an. Die Krankheit ist mit hoher Erfolgschance heilbar. Wenn Sie mehr wissen oder mir Ihre Erfahrungen mit dieser Krankheit berichten möchten, freue ich mich auf Ihren Besuch oder Ihre e-mail.
Herzlichst
Ihre Apothekerin Petra Groben
Sonnenschein und Regenbogen Apotheke