Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Risiko-Pool Pilze

Gesundheitstipp für den 22.07.09

Pilze lauern überall, so verwundert es nicht, dass Hautpilzerkrankungen drastisch zunehmen. Viele Menschen wissen nicht einmal, dass sie sich im Schwimmbad, im Whirlpool oder in der Sauna einen Pilz „gefangen“ haben, denn häufig kann nur ein Abstrich Klarheit bringen.
Besonders leicht steckt man sich in Schwimmbädern an. Im feucht-warmen Milieu können Pilzsporen scheinbar ewig leben. Ist die Haut durch das Wasser noch aufgequollen, kann man sich besonders leicht mit Fußpilz anstecken.

Vorbeugen ist besser als heilen

Tragen Sie außerhalb des Schwimmbeckens Badesandalen, die man abwaschen kann. Besonders wichtig ist das im Duschbereich, denn dort tummeln sich viele Pilze und Sporen, die beim Abspülen auf den Boden gelangen. Trocknen Sie nach dem Schwimmen die Haut zwischen den Zehen besonders gut ab. So machen Sie es den Pilzen schwerer, sich anzusiedeln.

Wenn es Sie erwischt hat

„Wehret den Anfängen“: Je früher Sie einen Fußpilz behandeln, um so besser sind die Erfolgschancen und um so schneller sind Sie ihn wieder los. Auch die Wahl des Wirkstoffs ist entscheidend für den Erfolg. Es gibt Stoffe, die nur das Wachstum von Pilzen hemmen und solche, die Pilze wirklich abtöten können und deutlich effektiver sind. Auch spielt eine Rolle, wie gut der Wirkstoff in die Haut eindringt und ob er sich eventuell sogar dort anreichern kann. Ein solcher Depoteffekt bewirkt, dass man den Wirkstoff deutlich weniger auftragen muss. Das spart Zeit und Geld: Vielleicht nicht auf den ersten Blick. Doch man muss ich nur vor Augen halten, dass man für eine erfolgreiche Behandlung die meisten Pilzcremes mindestens 56x auftragen muss. Die meisten hören aber auf, sobald die Zeichen der Infektion verschwinden. Das ist übrigens der Grund, weshalb die meisten Pilzbehandlungen scheitern.

Eine echte Innovation ist daher die Ein-Tages-Therapie mit einer galenischen Neuentwicklung: eine filmbildende Lösung, die wie ein Wirkstoff-Pflaster funktioniert und lange wirkt. Seit Februar 2009 ist dieses Wirkprinzip übrigens offiziell in die Leitlinien der Deutschen Dermatologischen und Mykologischen Gesellschaft aufgenommen. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten: Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzlichst Ihre
Apothekerin Petra Groben
Sonnenschein und Regenbogen Apotheke