Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Nichtraucher werden – leichter als gedacht

Gesundheitstipp für den 31.12.2008

Die meisten langjährigen Raucher wünschen sich, von der Zigarette loszukommen. Vielen haben einige gescheiterte Aufhör-Versuche hinter sich. Andere haben festgestellt, dass es doch nicht beim „Genussrauchen“ (1-2 Zigaretten pro Abend) bleibt, sondern dass sie gerade in Stresssituationen anfällig sind und in ihre alten Gewohnheiten zurückfallen.

Die Rolle des Nicotins in der Tabakabhängigkeit

Eine kanadische Studie beschäftigte sich mit der Rolle des Nicotins für die Tabakabhängigkeit. Zu diesem Zweck wurde Primaten (die dem Menschen am nächsten stehende Säugetiere) Nicotin zur Verfügung gestellt. In den Tests konnten sich die Tiere durch Betätigung eines Hebels selbst mit Nicotin versorgen. Zu Beginn des Tests drückten die Primaten den Hebel nicht selbständig, doch im Lauf der Zeit immer öfter und bis zu 600 x pro Tag. Verantwortlich dafür machen Wissenschaftler die Entwicklung einer Nicotin-Abhängigkeit, die auf bestimmte Nicotinrezeptoren im Gehirn erklärt werden. Durch eine gezielte Nicotinersatztherapie können die Rezeptoren langsam entwöhnt werden: doppelte Chance, es endlich zu schaffen und Nichtraucher zu werden.

Nicotinersatztherapie: Wie geht das?

Nicotinpflaster setzen kontinuierlich Nicotin frei, so bekommt man das Verlangen nach Zigaretten dauerhaft in den Griff. Manche Hersteller bieten ein 24h Pflaster an, andere eines mit 16 h Wirkung. Begründung: Wer schläft, raucht nicht, deshalb seien 16 h Nicotinwirkung ausreichend. Das stimmt, aber gerade die Lust nach Zigarette am Morgen lässt sich mit dem 24-h Pflaster besser in den Griff bekommen. Wichtig ist auch ein genügend hoher Nicotinspiegel im Blut, da sonst trotz Pflaster wieder die Gefahr eines Rückfalls besteht.

Situationsabhängiges Verlangen nach einer Zigarette lässt sich schnell und flexibel mit einer oralen Anwendungsform stoppen. Bekannt sind die Nicotinkaugummis. Neu auf dem Markt sind Lutschtabletten, die leichter anzuwenden sind (sie müssen nicht ab einem bestimmten Zeitpunkt in der Backentasche geparkt werden) und für 27% mehr therapeutisches Nicotin im Blut sorgen. Lutscht man die Tabletten bei starkem Verlangen, kann man außerdem besser auf Süßigkeiten verzichten. So kann man einer Gewichtszunahme vorbeugen.

Nützliche Tipps auf dem Weg zum Nichtraucher

Legen Sie ein Datum fest, an dem Sie aufhören wollen (z.B. am 1. Januar). Notieren Sie sich auch Ihre Gründe fürs Aufhören für Zeiten, wenn Sie Gefahr laufen, schwach zu werden. Informieren Sie Menschen in ihrem Umfeld, die Sie beim Aufhören unterstützen können. Wenn Sie weitere Tipps wünschen, freuen wir uns auf Ihren Besuch.
Ihre Apothekerin
Petra Groben
Sonnenschein und Regenbogen Apotheke