Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Fitte Birne

Wenn das Gedächtnis streikt, wird der Alltag beschwerlich. „Diese Person kenne ich, aber wie hieß der denn gleich noch mal?“ oder „Mist, wieso bin ich jetzt in den Keller gelaufen, ich wollte doch irgendwas holen!“ und „Wo habe ich denn schon wieder meine Brille hingelegt?“ Geht Ihnen das oft so? Anstatt sich über sich selbst zu ärgern, kann man es auch positiv sehen: was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen – und Bewegung ist ja gesund! Ein gewisses Maß an Vergesslichkeit ist durchaus normal, Schlafmangel kann dazu beitragen. Stress  beeinträchtigt übrigens auch die Gedächtnis- und Konzentrationsfähigkeit. Viele suchen Hilfe in den Apotheken. Es gibt viele Kräuter, die helfen, die grauen Zellen fit zu halten. Ginkgo, Ginseng, Knoblauch, Mistel, Weißdorn, Rosenwurz, Taigawurzel, Mammutbaum, Preiselbeeren, Stieleiche und Schwarzerle können vorübergehende Gedächtnisprobleme lindern. Omega 3-Fettsäuren (z.B. in Kapseln verpackt) sind wichtig für Kinder mit

Konzentrationsproblemen.

Meist ist es aber nicht damit getan, sich eine Substanz zuzuführen. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Schlaf, eine regelmäßige Lebensweise und Stressabbau sind wichtige Maßnahmen und fördern die Durchblutung des Gehirnes. Durch ein Hobby wie Kartenspielen, Musizieren oder Lesen wird das Gedächtnis trainiert.

Das Alter ist eine natürliche Ursache nachlassender Gedächtnisleistung. Eine reduzierte Flüssigkeitszufuhr, wie sie bei älteren Menschen oft vorkommt,  kann die Funktion beeinträchtigen.

Vorsicht ist bei einer auffallend schnellen Verschlechterung geboten. Große Gedächtnislücken, Schusseligkeiten wie Sachen verlieren, den Herd anlassen, Namen oder Termine vergessen können Anzeichen einer beginnenden Demenz sein. Dies führt zu einer Belastung der Person selbst und ihres Umfeldes – eine ärztliche Abklärung ist dann ratsam!

Falls Sie mehr darüber wissen möchten: wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Apotheker

Dr. Thomas Klose und Mitarbeiterinnen