Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Antibiotika lähmen natürliche Darmflora

Gesundheitstipp für den 20.10.2010

Der Darm ist kein Freund von Antibiotika. Dass sie bei vielen Menschen Verdauungsprobleme auslösen, ist allseits bekannt. Nun fanden US Forscher heraus: Das Medikament kann unsere Darmflora auch dauerhaft aus der Bahn werfen.

Wissenschaftler von der Stanford Universität untersuchten über längere Zeit Frauen, die wiederholt 5 Tage lang ein vergleichsweise mildes Antibiotikum einnahmen. Im ersten Durchgang klagte zwar keine der Frauen über Übelkeit oder Durchfall. Doch Stuhlproben enthüllten, was sich unter der vermeintlich ruhigen Oberfläche tat. Ein Drittel der natürlichen Darmbakterien verschwand nahezu ganz, dafür machten sich plötzlich andere Bakterien im Darm breit. Wenngleich sich bei vielen Teilnehmerinnen nach einer Woche wieder das alte Gleichgewicht herstellte, hatte die 2. Antibiotikaeinnahme 6 Monate später geradezu fatale Folgen. Bei keiner der Studienteilnehmerinnen entwickelte sich die Darmflora zu ihrer ursprünglichen Form zurück.

Diese Veränderungen können schwerwiegende Folgen haben. So vermuten die Forscher, dass die guten Bakterien dauerhaft aus dem Darm verschwinden könnten und nicht mehr im Kampf gegen schädliche Bakterien zur Verfügung stehen. Das Schlimme daran: der Verlust dieser Bakterien verläuft meist ohne erkennbare Anzeichen und kann unter Umständen erst Jahre später kritisch werden. So vermutet man, dass veränderte Bakterienkolonien auch an der Entstehung von Polypen (einer Vorstufe von Darmkrebs) beteiligt sein könnten.

Wenn Sie derartige Folgen vermeiden möchten, sollten Sie unbedingt ein Produkt einnehmen, das die Darmflora wieder aufbaut. Die kleinen Darmhelfer sind zwar auch in Joghurt enthalten, jedoch in viel zu niedriger Konzentration. Problematisch ist übrigens bei den meisten Produkten, dass sie genau wie die guten Darmbakterien vom Antibiotikum zerstört werden. Ein einziges Produkt ist stabil und kann zusammen mit dem Antibiotikum eingenommen werden. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten: Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihre Apothekerin Petra Groben
Sonnenschein Apotheke
Regenbogen Apotheke