Adresse

Neversstraße 5, 56068 Koblenz
Tel.: 0261 / 1 33 96 60 · Fax: 0261 / 1 33 40 16
info@sonnenscheinapotheke.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do, Fr 08.00 – 18.00 Uhr
Mi 08.00 – 16.00 Uhr

QM-Siegel

Die Sonnenscheinapotheke ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und BS OHSAS 18001:2007

Vorsicht kalt: Das braucht die Haut bei Wind und Kälte

Gesundheitstipp für den 14.01.2009

Klirrende Kälte macht uns momentan zu schaffen und schadet zudem der Haut. Das betrifft nicht nur, aber ganz besonders auch die Skifahrer. Fährt ein Skifahrer bei –10 Grad Celsius mit 20 km/h ab, so muss sein Gesicht –21 Grad aushalten, bei Tempo 60 km/h sind es sogar –35 Grad, also mehr als das Dreifache der eigentlichen Temperatur.

Um gut gegen die Kälte gerüstet zu sein, brauchen Haut und Lippen jetzt eine Extraportion Fett. Die normalen Pflege- oder Sonnencremes sind ungeeignet, allein schon wegen des zu hohen Wassergehalts. Der Fettanteil sollte möglichst hoch sein, und das Produkt sollte möglichst wenig Wasser enthalten. Je mehr Fett eine Creme enthält, um so besser ist die isolierende Wirkung auf der Haut. Leider deklarieren nicht alle Firmen außerhalb der Apotheke den Emulsionstyp oder gar den Fettgehalt ihrer Produkte. Achten Sie beim Kauf auf den Emulsionstyp, er sollte Wasser-in-Öl (W/O) sein. Die Schutzwirkung können Sie erhöhen, indem Sie die Creme etwas großzügiger als gewohnt auftragen. Vor allem, wer sich längere Zeit der Kälte aussetzt, sollte es nicht bei einmaligem Auftragen belassen, sondern das Auftragen wiederholen.

Eine Langzeitwirkung verspricht ein Spezialprodukt für besonders trockene oder belastete Haut, das nicht nur an der Oberfläche (Hornschicht) wirkt. Spezielle Barrierefettstoffe (z.B. Ceramide) dringen nämlich in tiefere Schichten der Oberhaut ein und kitten die Oberhautzellen besser zusammen. Denn gerade waschaktive Substanzen in Seifen oder Syndets entziehen unserer Haut wertvolle Barriere-Fettstoffe. Erst wenn diese Speicher wieder gefüllt sind, kann die Haut ihre natürliche Barrierefunktion wieder erfüllen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Haut ist nicht nur länger vor Wind und Kälte geschützt, sondern kann auch besser die hauteigene Feuchtigkeit speichern. So bleibt sie trotz arktischer Kälte zart und geschmeidig.

Ein letzter Tipp für die Wintersportler: Entscheiden Sie sich für Kombiprodukte, die Sonnen- und Kälteschutz kombinieren. Das gibt es übrigens auch als Kombi für Haut und Lippen in einer handlichen Tube, die man im Anorak verstauen kann. Wenn Sie Fragen haben: Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzlichst Ihre
Apothekerin Petra Groben
Sonnenschein und Regenbogen Apotheke